Neuigkeiten und Infos aus der Tiermedizin


  • Sprechstundenausfall 12.06.2024

    Liebe Tierhalter,

    am Mittwoch, den 12.06.2024 fällt aufgrund von Fortbildung die Abendsprechstunde aus. 

    Im Notfall erreichen Sie mich über unsere Notfallnummer (Anrufbeantworter). Am Donnerstag, den 13.06.24  sind wir wieder wie gewohnt zwischen 8:00 Uhr-12 Uhr und 16:30 Uhr -19:00 Uhr für Sie erreichbar.

    Ihre Tierärztin 

    Dr. Y. Osygus

     

     

     

    Read more

  • Neuer Sevice - Termine über WhatsApp vereinbar!

    Dezember 2023

    Liebe Tierhalter,

    Ab sofort können Sie Ihre Termine bei uns auch per WhatsApp vereinbaren!

    Bitte schicken Sie uns über unsere Festnetznummer 0641-43810 zwei bis drei Terminvorschläge. Wir bestätigen Ihnen immer nur während der Öffnungszeiten einen Termin.

    Keine Notfallanmeldung!!! Bei Notfällen immer telefonisch anmelden!!!

    Nachrichten werden nur während der Öffnungszeiten beantwortet.

    Der Messenger ist nicht auf einem Handy installiert - daher keine Beantwortung außerhalb der Sprechzeiten.

    Bitte keine Bilder, Videos oder Behandlungsanfragen schicken: Der Messenger dient ausschließlich zur Terminvereinbarung. 

    Ihre Tierärztin 

    Dr. Y. Osygus

     

     

     

    Read more

  • Winter Schnee und Eis

    - braucht mein Hund einen Wintermantel? 12-2018
    Hundemantel
    Kleine, junge, ältere Hunde oder Hunde mit sehr dünnem Fell können bei der kalten Jahreszeit durchaus einen Mantel gebrauchen. Achten Sie auf ausreichend Bewegungsfreiheit, vielleicht ist auch ein Regenmantel bei nassen Wetter günstig.
     
    Pfotenpflege
    Hund mit langem Fell entwickeln bei Schneefall gerne Schneeklumpen an den Pfoten. Halten Sie dort das Fell etwas kürzer, evtl vom Hundefriseur. Bei ganz sensibleren Hunden helfen gut sitzende Hundeschuhe.
     
    Dunkelheit
    Ihr Hund sollte für Sie, für Spaziergänger, Fahrradfahrer und Autofahrer jederzeit gut sichtbar seit. Nutzen Sie Reflektoren, Halsbänder oder an den Hundemänteln angebrachte Lichtsignale. Achten Sie auch das Ihr Hund nicht unbemerkt Gegenstände/ verdorbene Lebensmittel aufnimmt.
     
    Bewegung
    Lassen Sie Ihren Hund bei kalten Temperaturen nicht lange auf dem kalten Boden sitzen. (im Auto, oder vor dem Laden warten). Das schützt vor Blasenentzündung.
     
    Streusalz
    Das Streusalz auf den Straßen setzt sich gerne zwischen die Pfoten und kann zu Brennen und Schmerzen führen. Das Ablecken der Salzpfoten kann bei empfindlichen Hunden zu Erbrechen und Durchfall führen. Vor dem Spaziergang die Pfoten dünn mit fetthaltiger Creme /Valseline/ Pfotenschutzcreme einreiben. Nach dem Spaziergang die Pfoten mit lauwarmen Wasser abwaschen, (evtl. in einen Eimer mit lauwarmen Wasser tunken) danach abtrocknen.
     
    Freigänger Katzen und Hund mit Unterschlupf
    Hat Ihre Katze/Ihr Hund auf Ihrem Grundstück eine Rückzugsmöglichkeit außerhalb des Hauses, präparieren Sie die Plätze gegen die Kälte z.B. mit Styropor oder Stroh. Vermeiden Sie Zugluft und kontrollieren Sie die Plätze regelmäßig auf Trockenheit.
     
    Wohnungskatzen
    Die Wohlfühltemperatur von Katzen liegt bei 26 °! Vielleicht richten Sie Ihrer Katze ein Plätzen an der Heizung ein? Oder Sie besorgen Ihr ein kleines Heizkissen, das unter einer Kuscheldecke gelegt wird ? Das gibt es mehrere Möglichkeiten: Körnerkissen, Wärmekissen die in der Mikrowelle aufgewärmt werden, oder auch die mit Stromanschluss. ( Vorsicht: nur in die Steckdose stecken, wenn Sie in der Wohnung sind!) 
     
    Wohnungsluft
    Auslöser von trockene tw. sogar entzündete Augen und vermehrtes Trinken der Haustiere kann zu trockene Raumluft sein.
    Achten Sie auf eine ausreichende Feuchtigkeit der Wohnungsluft. Die einfachste Maßnahme ist es,  feuchte Tücher über der Heizung zu legen. Und regelmäßig Lüften. 
     
    Schneefressen
    Vermeiden Sie Ihrem Hund Schneebälle zu werfen. Übermäßige Aufnahme der kalten Masse kann zu Durchfall und Erbrechen führen. Empfindliche Hunde bekommen die Schneegastritis, die Magenschleimhaut wird so stark gereizt, das es zu blutigem Erbrechen kommen kann. Sie sollten umgehend einen Tierarzt aufsuchen.

     

  • Staupevirus in Gießen Mai 2023

    Liebe Tierhalter,

    im Landkreis Gießen ist bei einem toten Fuchs das Staupevirus nachgewiesen worden. Der Fuchs wurde westlich der Lahn im Stadtgebiet Gießen gefunden.

    Von Staupe befallen werden außer dem Hund, vor allem wild lebende Fleischfresser. (Dachs, Marder, Fuchs..) Das Staupevirus wird über eine Tröpfcheninfektion wie Speichel, Nasenausfluss, Augenausfluss übertragen. Anfällig für eine Infektion sind vor allem junge Hunde unter einem Jahr. Die Symptome hängen vom Immunsystem des Tieres ab und können symptomlos, mit Apathie und Fressunlust aber auch mit Fieber und Symptomen der Atemwege (Augen- und Nasenausfluss und Husten) einhergehen. Auch können Erbrechen und Durchfall und Erkrankungen des Nervensystems auftreten. Es gibt bis heute keine wirksame antivirale Therapie. Betroffene Tiere werden b. Bed. mit Infusion, Antibiotika gegen bakterielle Sekundärinfektion,  Med. gegen Durchfall Übelkeit, Fieber...behandelt.

    Daher rät das Veterinäramt des Landreises Gießen Hunde unbedingt gegen Staupe impfen zu lassen.

    In unserer Praxis wird die Staupe in der Grundimmunisierung und auch im weiteren Hundeleben regelmäßig geimpft. Die Impfung hat einen Schutz von 3 Jahren. Schauen Sie in Ihren Impfausweis das "S" bei SHP  Kennzeichnet den geimpfte Staupeimpfstoff.

     

    Ihre Tierärztin 

    Dr. Y. Osygus

    Quelle: Landkreis Gießen, Praktikum für Hundeklinik

     

     

    Read more

  • Service Plus für Katzen

    05-2018

    Wir haben bestanden! Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung „Service plus für Katzen“!

    Diese Auszeichnung wird vom Bundesverband praktizierender Tierärzte und Royal Canin an Tierarztpraxen vergeben, die sich auch auf die speziellen Bedürfnisse von Katzen eingestellt haben.

    Wussten Sie, dass Katzen seltener beim Tierarzt vorgestellt werden, weil viele Tierhalter sich und ihren Samtpfoten den damit verbundenen Stress ersparen wollen?

    Durch unsere Terminsprechstunde entlasten wir lange stressige Wartezeiten. Nehmen Sie unser „kleines“ Wartezimmer gerne in Anspruch um Sichtkontakt zu anderen Tieren zu vermeiden. Nutzen Sie unsere erhöhten Abstellflächen für Katzenkörbe. Unser Behandlungstisch ist für die Samtpfoten mit einer Gummimatte ausgestattet, damit diese nicht auf dem Behandlungstisch rutschen, sondern einen festen Boden unter den Pfoten haben. Wir verleihen Katzentransportkörbe und haben katzenfreundliche Halskragen uvm. Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns an.

    Wir freuen uns auf ihren Besuch!

    veterinaermediziner tierarzt praxis osygus

    Ihr Praxisteam Weitere Information finden sie unter www.royal-canin.de

  • Unterschriftenkampagne gegen EU-Antibiotikaverbot - Danke!!!

    Antibiotikaverbot für Tiere im EP abgelehnt
     
     Vielen Dank für die vielen Unterschriften!!
     

    "Mit dem heutigen Mehrheitsvotum des EU-Parlaments für den Delegierten Rechtsakt (DR) der Kommission über ‚Kriterien für die Einstufung antimikrobieller Mittel, die für die Behandlung bestimmter Infektionen beim Menschen vorbehalten sind‘ wird Europa führend in der Welt bei der Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen“, zeigt sich Dr. Siegfried Moder, Präsident des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt), hocherfreut über das Abstimmungsergebnis.

    Der wissenschaftlich fundierte und ausgewogene DR leistet einen massiven Beitrag für die Humangesundheit im Sinne des One-Health-Ansatzes. Er spielt Human- und Tiergesundheit nicht gegeneinander aus, sondern ermöglicht einerseits eine flexible Reaktion auf Veränderungen der Resistenzsituation, stellt aber andererseits auch sicher, dass alle kranken Tiere weiterhin adäquat mit einer ausreichenden Anzahl von in der Tiermedizin zugelassenen Antibiotika behandelt werden können.

    Dafür hatte sich der bpt vehement mit seiner öffentlichen Kampagne eingesetzt. Rund 650.000 Tierärzte/innen und Tierhalter/innen haben mit Ihren Unterschriften zu dem großen Erfolg beigetragen. Mit ihrer sehr eindeutigen Entscheidung haben die EU-Parlamentarier heute die Position des bpt bestätigt."

     
     
    Quelle:
    https://www.tieraerzteverband.de/bpt/presseservice/meldungen/2021/2021_09_16_eu-abstimmungsergebnis-DR.php 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

    Read more

  • Keine Maskenpflicht mehr

    Februar 2022
     
     Liebe Tierhalter,
     
    wir haben in unserer Praxis keine generelle Maskenpflicht mehr.
    Aufgrund der  Nähe zwischen uns und Ihnen als Tierhalter während der Behandlung, werden wir noch weiterhin eine Maske tragen. Es ist Ihnen freigestellt, ob Sie eine Maske tragen möchten oder nicht.
     
    Ihre Tierärztin
     
    Dr. Y. Osygus

    Read more

  • Tipps für den Transport Ihrer Katze

    08-2018

    11 Tipps für den stressfreien Transport Ihrer Katze

    1. Wählen Sie eine Transportbox, die sich von oben und den Seiten öffnen lässt.
    2. Stellen Sie die Box zu Hause regelmäßig auf und legen Sie eine Decke, Spielzeug und
      Snacks hinein. Geben Sie Ihrer Katze Gelegenheit, sich an die Box zu gewöhnen.
    3. Sprühen Sie Box und Decke mit einem Pheromonspray ein, das das Wohlbefinden Ihrer Katze fördert. Sie erhalten das Spray in unserer Praxis.
    4. Bringen Sie die Box und Ihre Katze kurz vor der Abfahrt in einen geschlossenen Raum und setzen Sie die Katze dort in die Box.
    5. Sollte sich Ihre Katze stark wehren, setzen Sie sie auf ein Handtuch und wickeln sie es um
      den Körper, um Verletzungen zu vermeiden.
    6. Im Auto die Box mit dem Sicherheitsgurt befestigen. Legen Sie ein Handtuch über die Box.
    7. Fahren Sie ruhig, mit geschlossenen Fenstern und ohne Musik im Auto.
    8. Sprechen Sie nicht mit Ihrer Katze. Beruhigende Worte sind zwar gut gemeint, führen aber nur dazu, dass Ihre Katze vermehrt unruhig wird und Aufmerksamkeit einfordert.
    9. Stellen Sie die Box in unserer Praxis nicht auf den Boden. Nutzen Sie die von uns dafür vorgesehenen, erhöhten Abstellmöglichkeiten.
    10. Zurück zu Hause stellen Sie die Box an einen ruhigen Platz und lassen Ihre Katze frei entscheiden, wie und wann sie die Box verlässt.
    11. Leben mehrere Katzen in ihrem Haushalt, sollte das erste Zusammentreffen der Tiere unter Beobachtung stattfinden.

    Wichtig: Uriniert oder kotet eine Katze in ihre Transportbox, so ist dies ein Zeichen für maximalen Stress! Katzen, die so unter Stress stehen, können in der Tierarztpraxis keine positiven Erfahrungen machen. Ein Teufelskreis der Angst ist vorprogrammiert. Bei extrem panischen Tieren oder sehr weiten Anfahrtswegen kann daher in Einzelfällen der Einsatz von angstlösenden oder beruhigenden Medikamenten sinnvoll sein. Sprechen Sie uns darauf an.

    Service PLUS für Katzen ist eine Initiative von Royal Canin GmbH & Co. KG und dem Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) e. V. Ziel ist es, in Tierarztpraxen ideale Bedingungen für Katzen zu schaffen und ihren Haltern einen besonderen Service zu bieten, sodass eine optimale tierärztliche Versorgung möglich wird.

  • Hilfreiche Links

    02-2018

    Möchten Sie mit Ihrem Tier verreisen?

    http://www.msd-tiergesundheit.de/news-public/reisekrankheiten.aspx

    http://www.petsontour.de

    Die Savannah Katzen aus Fernwald:

    http://www.savannah-asatirascats.de

    Interessante Informationen über Schmerzen:

    https://www.schmerz-bei-tieren.de

    Informationen über Parasiten finden Sie bei:

    http://www.esccap.de/start/

    Alle rund um die Haustierregistrierung:

    https://www.tasso.net

    Informationen zu Vergiftungen:

    http://www.vetpharm.uzh.ch/clinitox/

    Igelhilfe:

    http://www.pro-igel.de

    Kaninchen und Nagerinfo:

    http://www.diebrain.de

    Diabetes bei Hund und Katze:

    http://www.caninsulin.de

    Tabletteneingabe bei der Katze:

    https://www.youtube.com/watch?v=mWra81ohPx8

    Informationen zu naturheilkundlicher Therapie bei Tieren:

    https://www.heel.de/de/veterinary-medicine.html

    Informationen zu Herzerkrankungen, Durchfall, Schmerzen, Epilepsie, Nierenerkrankungen und Diabetes:

    https://www.vetmedica.de/tierhalter-hund-katze.aspx

    Wildtier gefunden, was nun?

    http://www.ltk-hessen.de/fileadmin/www_ltk_hessen_de/altbestand/pdf/16-01-27-Faltblatt_Wildtiere_final.pdf

  • Vorsicht Hitzefalle - parkendes Auto

    Kein Tier bleibt alleine im Auto!

    Liebe Tierhalter,

    es gilt wie jeden Sommer. Lassen Sie grundsätzlich kein Tier im Auto! Auch nicht kurzfristig. Nur mal kurz zum Bäcker und dann dauert es doch länger... Es könnte den bitteren Tod für Ihr Haustier bedeuten.  Eine  Innentemperatur von 24 Grad steigt innerhalb von 10! Minuten auf bis 31 Grad...auch an wolkigen Tagen steigt die Temperatur  im Auto schnell an. 

     

     

     

     

    Ihre Tierärztin 

    Dr. Y. Osygus

     

     

     

    Read more

  • Igel gefunden, was nun?

    10-2019

    Liebe Tierhalter,

    sie haben einen Igel gefunden und sind sich unsicher ob  Sie diesem helfen müssen/sollten?

    In diesem übersichtlich  gestalteten Plakat ist sehr anschaulich dargestellt, wann ein Igel unsere Hilfe benötigt und welche Erstversorgung  wir ihm zukommen lassen können.

    Weitere Hilfestellung geben:
     
    Igelhilfe Schöffengrund
    Tel.:0170-8054174
     
    Tier- und Naturschutzverein TierfreundLich e.V.
    Tel.: 0160-2980995
     
     
  • Blutdruck Infoflyer

    04-2018

    Laden Sie hier unseren Blutdruck Flyer herunter:

    Download hier

Abrechnung

Die Abrechnung erfolgt anhand der aktuellen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT), an die alle Tierärzte in Deutschland gesetzlich gebunden sind. Jeder Tierarzt ist verpflichtet sich an die in der GOT genannten Höchst- und Mindestpreise zu halten. Wir bitten Sie alle Behandlungskosten sowie die Kosten für Arznei- und Futtermittel im Anschluss bar oder per EC-Karte zu begleichen.

Terminvereinbarung

Telefon 0641-43810

Außerhalb der Sprechzeiten wird die Notfallnummer über die Praxisnr. bekannt gegeben

Bitte haben Sie Verständis, dass wir auf Emails nur mit Verzögerung reagieren können. In dringenden Fällen rufen Sie uns bitte an.

Adresse & Kontakt

Dr. vet. med. Yvonne Osygus
Praktizierende Tierärztin
Grasweg 2, 35463 Fernwald

Telefon: 0641-43810
Telefax: 0641-43728
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mo 8:00-12:00 + 16:00-18:00
Di  8:00-12:00 + 16:30-19:00
Mi  8:00-12:00 + 18:00-19:00
Do 8:00-12:00 + 16:30-19:00
Fr  8:00-12:00 + 16:00-18:00
Sa 10:00-11:00

©Copyright 2018 - Tierarztpraxis Osygus | webdesign by Drela GmbH